Wirbelsäulentherapie nach Dorn

Es handelt sich hierbei um eine einfache und ebenso wirksame Methode, die eine Linderung von Rückenbeschwerden beabsichtigt.

 

Viele Funktionsstörungen unserer Körpers werden verursacht durch eine Reizung aus dem Rückmark herausführenden Nerven.

 

Das Rückenmark ist umschlossen von der knöchernen Struktur der Wirbelsäule ist kein starrer Stab oder eine starre Röhre, sondern baut sich aus verschieden Anteilen (den Wirbeln, Bandscheiben, kleinen Muskeln, Bändern, usw.) auf.   Diese Bestandteile sind beschränkt beweglich und sie können sich unter Umständen gegeneinander verschieben. Die Nerven, die aus dem Rückenmarkskanal  heraustreten, können infolge einer Verschiebung, Fehlstellung oder Blockierung einzelner oder mehrerer Wirbel gereizt werden und Schmerzen verursachen.

Durch die geübte Hand eines Therapeuten können solche Fehlstellungen an der Wirbelsäule festgestellt und dann auch auf „sanfte“ Art und Weise korrigiert werden.

Hierbei werden Muskelfasern, welche die Wirbelkörper miteinander verbinden,  gedehnt und somit die Wirbelsäule wieder optimal positioniert.